The Unknown - Public Node BBS

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Update der Forensoftware und des Forenthemes - bitte individuelle Einstellungen anpassen, wenn gewünscht

Autor Thema: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel  (Gelesen 46895 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DrHanS

  • Bekanntes Gesicht
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 188
Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« am: Dienstag, 27. März 2007; 00:38:27 Vormittag »

Das Motel liegt verkehrsgünstig, direkt an der Interstate direkt neben der Schwerlastzufahrt zum SeaTac International Airport. Dementsprechend hat das Motel eine mehr als ausreichende Anzahl von Parkplätzen, auch für Schwerlasttrucks. Das es auch in der Einflugschneise der Semibalistischen Flüge liegt, ist vielleicht der Grund für die Günstigen Preise. Das Motel besteht aus einer Glaskuppel, um die anscheinend die einzelnen Zimmer angeordnet sind. Wie es scheint sind immer 5 Zimmer zu einem der 6 Flure angeordnet, die sich jeweils ein Badezimmer teilen.

Der Eingang erfolgt über die Glaskuppel, die anscheinend um ein Flugzeug gebaut ist. Anscheinde eine alte Tupolex, der einige essentiele Teile Fehlen... zum Beispiel die Pilotenkanzel, denn der Rumpf gewht direkt in den blitzblank geputzten
Plasstahlboden eingelassen. An einer der Tragflächen, die zur einem großen Teil im Boden eingelassen zu sein scheint  ist die Rezeption eingerichtet und eine mehr oder weniger gelangweile Menschendame ist gerade dabei, den Nanolack auf ihren Fingernägeln immer wieder neue Farben zu geben. Sie blickt auf, als sie die ersten Personen erblickt. "Willkommen im Ye Olde. Wie kann ich ihnen behilflich sein?"

In der AR ist die Umgebung exakt nachgebildet, diverse Spaneinblendungen bombadieren den Gast, wenn er sich nicht für einendiskreten Modus entscheidet. Aber ansonsten ist die Virtuelle  Umgebung mehr oder weniger Karg... Aber Zweckmäßig. Hier scheint nich allzuviel Geld investiert worden zu sein. Um niocht zu sagen: Die Typographie scheint aus der Zeit kurz nach dem Crash zu stammen.
« Letzte Änderung: Dienstag, 27. März 2007; 07:27:33 Vormittag von TypeRyder »
Gespeichert

Dr. Know

  • Stammkunde
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 758
  • Geist in der Matrix
    • Das Tagebuch des Dr. Know
Re: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« Antwort #1 am: Dienstag, 27. März 2007; 14:19:40 Nachmittag »

Über die AR betrachtet Dr. Know das System von außen und läßt eine erste Analyse laufen. Sein Stealthprogramm verschleiert seine Anwesenheit vor  normalen Benutzern, während er das System so weit es geht von außen mustert und betrachtet. Er möchte gerne wissen, wie schwer es im Notfall wäre, in das System einzudringen und die Spuren ihrer Anwesenheit aus dem Computer zu tilgen, damit er im Ernstfall vorbereitet ist. Sobald er einen groben Überblick hat, zieht er sich wieder zurück...
Gespeichert
010 | Man kann nie genug wissen...
001 | Datenschutz ist eine Illusion. 
111

Ahote

  • Bekanntes Gesicht
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 161
  • Ein Troll muss tun was ein Troll tun muss!
Re: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« Antwort #2 am: Mittwoch, 28. März 2007; 22:38:49 Nachmittag »

Ahote betritt die Glaskuppel und betrachtet sich ersteinmal den Raum astral, um sicher zu gehen das keine astralen Überwachungen bzw. Schutzmechanismen installiert sind die eventuell Probleme machen könnten.
Gespeichert
Unser Ende ist euer Untergang!

hier findet ihr mich

DrHanS

  • Bekanntes Gesicht
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 188
Re: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« Antwort #3 am: Mittwoch, 28. März 2007; 22:43:25 Nachmittag »

Der Astralraum


Grau ist die Glaskuppel, durch den Wiederhall der Menschen die hier ein und ausgehen als leichter Wiederhall zu erkennen. Die Empfangsdame sitzt an ihrem Pult und ist auser den Teammitgliedern das einzige Lebende Wesen, das sich in der Kuppel aufhält, doch ist da noch etwas anderes. Dieses Flugzeug ist... Es muss Menschen den Tot gebracht haben. Die Hülle schimmert schwarz, du hast wirklich nicht das Bedürfnis näher ran zu gehen, aber andererseits reizt dich deine Neugier... Du kennst diese... Form. Es ist ein Unfall gewesen. Dort wo das Cockpit hätte sein müssen... Tja, da kommt es her. Im Astralraum scheint das Flugzeug noch zu existieren.
Gespeichert

Dr. Know

  • Stammkunde
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 758
  • Geist in der Matrix
    • Das Tagebuch des Dr. Know
Re: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« Antwort #4 am: Donnerstag, 29. März 2007; 12:21:40 Nachmittag »

Einige Zeit nach seiner Abfahrt bei der Trattoria erreicht Dr. Know das Motel, wo er seine Maschine auf dem Parkplatz recht nahe an den gemieteten Zimmern abstellt. Ein paar Sekunden später ist die Maschine deaktiviert und der Helm wie vorher auch im Staufach untergebracht. Nach dem Aufsetzen der obligatorischen Sonnenbrille schaut sich Dr. Know das Gebäude erstmal von außen an. Man, da habe ich mir ja eine nette Bruchbude ausgesucht. Naja, hilft ja nix... denkt er sich, aktiviert die Diebstahlsicherung, rückt den Rucksack auf seinem Rücken nochmal etwas zurecht, um dann - zusammen mit Ahote - das Innere des Motels zu betreten. Im Inneren angelangt, schaut er sich erstmal um und mustert die Einrichtung und die Architektur.

Leise wendet er sich an Ahote: "Kannst Du mir mal einen Gefallen tun und die Dame an der Rezeption ablenken? Ich will mal sehen, ob ich hier im Eingangsbereich eine Kamera und eventuell ein Mikro verstecken kann - ich möchte gerne wissen, wenn jemand nach uns sucht..."

Währenddessen läßt er seinen Radiosignalscanner laufen, um nach versteckten Funktransmittern und ähnlichem zu suchen und schaut sich auch nach offenen WiFi-Knoten um.
Gespeichert
010 | Man kann nie genug wissen...
001 | Datenschutz ist eine Illusion. 
111

Ahote

  • Bekanntes Gesicht
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 161
  • Ein Troll muss tun was ein Troll tun muss!
Re: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« Antwort #5 am: Donnerstag, 29. März 2007; 12:47:29 Nachmittag »

Seltsamen Geschmack haben manche Leute, denkt sich Ahote und sagt dann leise zu Dr. Know:
Ja mach ich, aber wir müssen hier nicht allzulange bleiben oder? Diesen Ort empfinde ich nicht gerade ideal für meine Nachforschungen, das Flugzeug da drüben könnte etwas störende Auswirkungen haben.

Ein erneuter Blick auf das Flugzeug zeigt ihm aber, dass es wohl eher ein schwaches Echo des Unfalls ist. Das keine weitere Bedrohung oder Störung hervorrufen sollte. Man sollte sich nur nicht zu sehr darauf konzentrieren.
Schlafende Geister stört man besser nicht.

Allerdings sollte es fürs erste gehen.

Ahote geht zur Rezeption und baut sich vor der Empfangsdame so auf, dass diese nur noch ihn sehen kann und sagt:

Hallo Lady, wir benötigen für 1-2 Tage 3 Zimmer eventuell 4 am besten beieinanderliegend, was könnten sie uns da den anbieten?
Vielleicht etwas mit schöner Aussicht auf die Startzone? Sowas hat mich schon immer interessiert!
Hübsches Farbenspiel übrigens.
Ah, bevor ichs vergesse, da kommen noch ein paar Leute die zu uns gehören...wir zwei brauchen selbstverständlich nur ein Zimmer.
« Letzte Änderung: Donnerstag, 29. März 2007; 12:54:31 Nachmittag von Ahote »
Gespeichert
Unser Ende ist euer Untergang!

hier findet ihr mich

DrHanS

  • Bekanntes Gesicht
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 188
Re: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« Antwort #6 am: Donnerstag, 29. März 2007; 15:39:05 Nachmittag »

Die Damie zieht nur eine Augenbraue hoch. "Gut. Ich brauche ihre SIN, sie wissen ja, Vorschriften und so. Wir müssen sie auserdem bitten, das Geld im Vorraus zu bezahlen. Einen Link zum Bankknoten finden sie in der AR, gleich hinter dem Flugzeug." Sie wirkt kurz abwesend. "Wir hätten da die Zimmer 16, 17 und 19, alle mit Blick nach Süden. Wäre ihnen das recht?"
Gespeichert

Ahote

  • Bekanntes Gesicht
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 161
  • Ein Troll muss tun was ein Troll tun muss!
Re: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« Antwort #7 am: Donnerstag, 29. März 2007; 15:53:27 Nachmittag »

Blick nach Süden wäre Klasse, könnten sie mir sagen was mit dem Flugzeug hier passiert ist und warum sie das Hotel darum gebaut haben?
Da gibt es doch bestimmt eine interessante Geschichte dahinter oder nicht?


Ahote betrachtet interessiert die Kanzel des Flugzeugs (bzw. den Ort wo sie eigentlich sein sollte) wobei er immer noch der Frau den Blick auf Dr. Know versperrt.
« Letzte Änderung: Donnerstag, 29. März 2007; 15:58:19 Nachmittag von Ahote »
Gespeichert
Unser Ende ist euer Untergang!

hier findet ihr mich

DrHanS

  • Bekanntes Gesicht
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 188
Re: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« Antwort #8 am: Donnerstag, 29. März 2007; 16:00:49 Nachmittag »

Die Dame lächelt. "Nein, es ist eher so, dass das Flugzeug in das Motel gestürtzt ist. Das passierte kurz nach dem Crash, und der damalige Geschäftsführer, Herr James Smith, hat sich entschieden, das Wrack in das Hotel einzubinden." Sie klopft auf das matschimmernde Titan des Flügels. "Auserdem ist im Rumpf die Rechneranlage untergebracht. Somit erfüllt es auch noch einen Praktischen Nutzen. Aber statistisch ist dieses Mote mehr als sicher. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Gebäude zwei mal von einem Flugzeug getroffen wird?"
Gespeichert

Ahote

  • Bekanntes Gesicht
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 161
  • Ein Troll muss tun was ein Troll tun muss!
Re: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« Antwort #9 am: Donnerstag, 29. März 2007; 16:18:45 Nachmittag »

Nun das ist eine originelle Art sein Rechenzentrum unterzubringen. Mit Wahrscheinlichkeiten kann ich nicht allzuviel anfangen. Aber eigentlich sollte die Wahrscheinlichkeit doch genauso hoch sein wie vor dem Absturz oder nicht?
Sind bei diesem Crash viele Menschen umgekommen?
Gespeichert
Unser Ende ist euer Untergang!

hier findet ihr mich

DrHanS

  • Bekanntes Gesicht
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 188
Re: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« Antwort #10 am: Donnerstag, 29. März 2007; 16:31:16 Nachmittag »

Die Dame schüttelt den Kopf. "Nein, zum Glück nicht. Lediglich der Pilot und ein Gast des Hauses. Es gab ein paar Verletzte, aber nicht schweres. Mit der Schadensausgleichsleistung der Fluggesellschaft war es Herrn Smith möglich, das Motel so herzurichten, wie es jetzt ist."

Eine automatische Putzdrohne rollt über den Paslstahlboden und hinterlässt eine rasch verdunstende Spur aus Wasser. Eine LED leuchtet rot auf, als sie sich dem Technomancer nähert. Sie rechnet anscheinend kurz und macht sich dann daran, einen anderen Kurs ab zu fahren.
Gespeichert

Dr. Know

  • Stammkunde
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 758
  • Geist in der Matrix
    • Das Tagebuch des Dr. Know
Re: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« Antwort #11 am: Donnerstag, 29. März 2007; 17:10:21 Nachmittag »

Während Ahote die Dame an der Rezeption ablenkt, platziert Dr. Know - nachdem er sich vorher nach eventuellen Kameras etc. umgeschaut hat und sich im Zweifelsfall bemüht, außerhalb ihrer Reichweite vorzugehen - eine kleine Mikrokamera in Richtung des Eingangs und der Rezeption. Diese wird durch ein Mikromikrofon unterstützt. Zufrieden prüft er den Datenstrom der kleinen Sensorenchips und geht dann auf die Rezeption zu,

Auf dem Weg dahin fällt ihm die klene Putzdrohne auf. Er scant die Drohne kurz und speichert sich die AccessID und Funkadresse der Drohne. Aus der AR heraus folgt eine kurze Analyse, um zu sehen, über welche Sicherungsmaßnahmen das Ding verfügt und ob sich ein schneller Hack anbietet.
Gespeichert
010 | Man kann nie genug wissen...
001 | Datenschutz ist eine Illusion. 
111

DrHanS

  • Bekanntes Gesicht
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 188
Re: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« Antwort #12 am: Donnerstag, 29. März 2007; 22:06:33 Nachmittag »

Die Drohne ist so WiFi aktiv wie ein Bachstein aus dem 19. Jahrhundert. Keinerlei aktive Sendeelemente, und es scheint auch fraglich, ob sie den ferngesteuert werden kann. Das Modell scheint wirklich etwas betagter zu sein. Wo sonst findet man sowas schon noch? Auser in irgendwelchen Museen.
Gespeichert

Dr. Know

  • Stammkunde
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 758
  • Geist in der Matrix
    • Das Tagebuch des Dr. Know
Re: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« Antwort #13 am: Freitag, 30. März 2007; 09:29:45 Vormittag »

Während Dr. Know noch amüsiert lächelt über dieses antike Schätzchen erreicht auch er die Rezeption und stellt sich neben Ahote: "Schönen Guten Tag, Ma'm." Mehr zu Ahote gewandt als zu der Frau an der Rezeption: "Hast Du schon gebucht? Wenn nicht, dann erledige ich das mal fix. Hast Du schon Zimmer ausgesucht?"
Einen kurzen Augenblick betrachtet er den Nagellack und das Farbenspiel darauf und wendet sich noch einmal an die Frau: "Hübscher Effekt! Läuft das über Implantattechnologie oder wie steuern Sie die Farben?"
Gespeichert
010 | Man kann nie genug wissen...
001 | Datenschutz ist eine Illusion. 
111

Ahote

  • Bekanntes Gesicht
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 161
  • Ein Troll muss tun was ein Troll tun muss!
Re: Mit Speck fängt man Mäuse - Ye Olde Motel
« Antwort #14 am: Freitag, 30. März 2007; 10:45:45 Vormittag »

Nein ich habe noch nicht gebucht aber die hübsche Lady hat mir die Zimmer 16, 17 und 19 angeboten, mit Blick nach Süden. Ich denke die anderen werden damit zufrieden sein.
Das Motel hat eine interessante Geschichte, also speziell im Bezug auf das Flugzeug.
Gespeichert
Unser Ende ist euer Untergang!

hier findet ihr mich
 

Seite erstellt in 0.067 Sekunden mit 28 Abfragen.