The Unknown - Public Node BBS

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Willkommen im Unknown Node BBS der Unknown! Wir wünschen viel Spass in diesem Knoten!

Autor Thema: [Hausregel] Lieferumfang bei Drohnen / Fahrzeugen  (Gelesen 3461 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TypeRyder

  • Shadowrun Special Agent
  • Global Moderator
  • Stammkunde
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 454
  • Catalyst Demo Team
    • TypeRyder's NetLounge
[Hausregel] Lieferumfang bei Drohnen / Fahrzeugen
« am: Sonntag, 07. Januar 2007; 23:35:48 Nachmittag »

Hallo zusammen,

als Hausregel gilt, daß bei den entsprechenden Kampfdrohnen (z.B. Dobermann, Steel Lynx) keine Waffen mitgeliefert werden. Die Dronen sind auf die Aufnahme von Waffen vorbereitet, eine Waffe kann ohne Probleme montiert werden. Sie ist jedoch nicht Bestandteil der Drone und muss extra gekauft werden (inklusive entsprechender Lizenzen etc.).
Gespeichert
010 | Privatsphäre ist kein Verbrechen
001 | Kontakt? typeryder[at]jabber[dot]ccc[dot]de - Bevorzugt verschlüsselt
111 | Noch ist es nicht verboten, eine Meinung zu haben

DrHanS

  • Bekanntes Gesicht
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 188
Re: [Hausregel] Lieferumfang bei Drohnen / Fahrzeugen
« Antwort #1 am: Montag, 08. Januar 2007; 17:55:06 Nachmittag »

Hm. Ich würde dafür keine Hausregel aufstellen, sondern vielmehr situativ entscheiden. Die lieben Runner erwerben eine Drohne kaum legal, also ist die Frage wo kommt das Ding her. Wenn das Ding direkt aus einem Auslieferungslager geholt wurde, werden keine Waffen dran sein, aber wenn ein Hacker sie auf einem Run übernommen aht, hängt die Bewaffnung noch dran und es ist die Frage ob der Schieber sie abmontiert oder die Drohne "wie gesehen" verkauft.

Was die Lizenzen angeht, ändert sich nichts, wobei ich es mir schwer vorstelle für Kampfdrohnen eine Zulassung zu bekommen.

Fahrzeug/ Drohnenwaffen sind eher selten, interesant wäre ein fixer Modifikator für die Verfügbarkeit von denen.
Gespeichert

TypeRyder

  • Shadowrun Special Agent
  • Global Moderator
  • Stammkunde
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 454
  • Catalyst Demo Team
    • TypeRyder's NetLounge
Re: [Hausregel] Lieferumfang bei Drohnen / Fahrzeugen
« Antwort #2 am: Montag, 08. Januar 2007; 20:47:08 Nachmittag »

Mir geht es dabei auch nur um den Kauf von den Dingern als Neuware. Bei gebrauchten Dronen entscheidet der SL, wie die Dinger geliefert werden (welche Erweiterungen, welche Schäden etc.).

Wenn ein Runner auf einem Run eine Drone erbeutet, dann ist die Drone natürlich in dem Zustand zum Zeitpunkt, an dem sie erbeutet wurde - aber ich dachte eigentlich, daß sowas klar wäre und nicht extra erwähnt werden müßte *g*

Die Verfügbarkeit der Waffen ist bei den Waffen ja angegeben - für Dronen nimmst Du effektiv die gleichen Waffen und modifizierst sie ein wenig, damit sie montiert werden können. Das sollte an der Verfügbarkeit der Basiswaffe eigentlich nix ändern, die Verfügbarkeit für das Montagezubehör ist meiner Erinnerung nach im Fahrzeugbereich des Ausrüstungskapitels angegeben.
Gespeichert
010 | Privatsphäre ist kein Verbrechen
001 | Kontakt? typeryder[at]jabber[dot]ccc[dot]de - Bevorzugt verschlüsselt
111 | Noch ist es nicht verboten, eine Meinung zu haben

DrHanS

  • Bekanntes Gesicht
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 188
Re: [Hausregel] Lieferumfang bei Drohnen / Fahrzeugen
« Antwort #3 am: Dienstag, 09. Januar 2007; 02:20:24 Vormittag »

Wie kommen Schieber an Neuware? Ich denke es ist wahrscheinlicher, dass man eine "generalüberholte" Drohne bekommt als eine wirklich fabrikneue. Aber das ist eine andere Sache, die ich interesant fände: Kriegt man beim Schieber fabrikneue Ware oder auch schon mal eine Knarre die bei einem Mord verwendet wurde? Aber jetzt zurück zum Thema:

Es ist die Frage, wie weit man Waffen modifizieren muss, damit sie drohnentauglich sind. Eine Fubuki zündet elektronisch und somit ist es ein leichtes, sie auf eine Drohne zu packen, aber wie sieht es mit den ganzen "Abzugwaffen" aus? Ist das ziehen des Abzugs eine rein symbolische Sache oder wie stark muss man sie umbauen, um sie als Drohnenwaffe zu werden?

Umfasst Smartgun auch das elektronische Auslösen des Schusses?

Auserdem erscheint mir nur eine Waffe mit Gurtmunni sinvoll, damit reduziert sich das ganze aber schon auf LMGs.
Gespeichert

TypeRyder

  • Shadowrun Special Agent
  • Global Moderator
  • Stammkunde
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 454
  • Catalyst Demo Team
    • TypeRyder's NetLounge
Re: [Hausregel] Lieferumfang bei Drohnen / Fahrzeugen
« Antwort #4 am: Mittwoch, 10. Januar 2007; 15:12:15 Nachmittag »

Prinzipiell kannst Du fast jede Fernkampfwaffe (laut Regeln) so umbauen, daß Du sie als Fahrzeugwaffe nutzen kannst. Darum braucht man sich also rein regeltechnisch keine Gedanken machen. Diskussionen über verschiedene Einbauweisen und Modifikationen fallen damit eher unter Fluff, den sich Rigger- und Waffencharaktere im Spiel untereinander liefern. Waffen lassen sich aber auf jeden Fall per Smartlinkadaption auch elektronisch abfeuern (sonst wäre wahrscheinlich auch die Smart Firing Plattform nicht umsetzbar).

In Bezug auf Schieber und Neuware: Ich denke, daß kommt ganz auf den Schieber an. Ich kann mir durchaus vorstellen, daß Schieber auch an Neubestände rankommen, die z.B. irgendwo "vom LKW gefallen sind" oder bei denen ein Hacker die Lieferung umgeleitet hat oder irgendwas anderes.
Ebenso kann es aber auch sein, daß die Waffe, die der Schieber Dir verticken will, schon bei zig Runs im Einsatz war oder eben halt eine Mordwaffe ist etc. Ich würde das vom Schieber abhängig machen und je nach Professionalität, Connections etc. des Schiebers kommt er dann auch an Neuware und im Extremfall vielleicht sogar an "offiziell nicht erhältliche" Sachen ran.

Munition: Nein, Du bist nicht auf Waffen mit Gurtmuni festgelegt und kannst auch Waffen mit Magazinen nehmen. Beim Einbauset ist dann ein Lademechanismus dabei, mit dem man die Clips auswechseln kannn (bei Waffenhalterungen ist normalerweise auch Munitionslagerplatz enthalten). Besser ist es wohl, die Regeln nicht zu intensiv zu hinterfragen. Das hebt man sich - wie oben schon gesagt - besser für intimegrübeleien und -unterhaltungen auf.
Gespeichert
010 | Privatsphäre ist kein Verbrechen
001 | Kontakt? typeryder[at]jabber[dot]ccc[dot]de - Bevorzugt verschlüsselt
111 | Noch ist es nicht verboten, eine Meinung zu haben
 

Seite erstellt in 0.059 Sekunden mit 28 Abfragen.