The Unknown - Public Node BBS

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Update der Forensoftware und des Forenthemes - bitte individuelle Einstellungen anpassen, wenn gewünscht

Autor Thema: A Shadows Diary  (Gelesen 3685 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Das Kibby

  • Moderator
  • Bekanntes Gesicht
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 109
A Shadows Diary
« am: Donnerstag, 27. Januar 2011; 13:11:18 Nachmittag »


Datastream encryption is active
Accessing File 新生小貓很可愛.trid on remote Node:
File is encrypted, Passkey?
?>*******************************************_

Showing Data (Text/Plain)

Identity: Arthur Falkner
Location: Frankfurt
Notes:
-----
Wieder in Deutschland
Die Einreise lief ohne Pobleme, auf Johns SINs ist verlass, die Wohnung sauber und ruhig, die Nachbarn
sind einfache Skillwire-Arbeitsdrohnen der AG Chemie mit zu wenig Freizeit um mir hinterherzuschnüffeln.
-----
Die letzten Tage konzentrierte ich mich darauf Bankdaten von ungesicherten Komlinks zu sammeln um einen Identitätenpool für kleinere Einkäufe zu haben. Ausreichend Ziele finden sich unter den low level Wageslaves
-----
Ich bin mir noch nicht sicher ob Geld damit zu machen ist, aber ich habe einen Techniker der AG Chemie entdeckt der einen Hardware-Passkey bei sich trägt, scheint also Zugang zu sensiblen Bereichen zu haben.
Da die AG derzeit durchaus im Interesse der Medien steht könnte es sich auszahlen sich mit ihm anzufreunden.
-----
Unfreundlicher Zeitgenosse, musste das Socializen erfolglos abbrechen und beschränke mich vorerst auf Matrixüberwachung. Stattdessen spontan auf ein weiteres potentielles Ziel gestossen, Nathaniel Stein, nach der Aussprache zu urteilen kommt er aus der UCAS, Unauffällige Kleidung aber Military Grade Elektronik. Schätze auf einen Runner. Werde näheres mit Alkohol in Erfahrung bringen.
Vorsicht, schein misstrauisch gegenüber meiner Rolle da er mich deutsch Sprechen gehört hat.
-----
Ein Autofahrer hat mich und Toshie, wie er genannt werden will, verfolgt, Zugriff auf seine Daten liefert keinen erkennbaren Grund dafür. Ebenfalls hochwertige Hard- sowie Software. Vermute einen weiteren Runner mit verbindungen zu Toshie. Weitere Techniker der AG mit vergleichbaren Zugangsrechten entdeckt. Werde versuchen Toshie und seinen Freund für ein wenig Fieldwork zu gewinnen.
-----
Runnervermutungen bestärken sich, konnte beide überzeugen die AG Techniker mit mir zu überprüfen, rüsteten sich dazu mit schwerer Panzerung aus. "Actis" fährt einen stark modifizierten Wagen.
AG-Techniker befinden sich derzeit in einem als erwacht und gefährlich geltenden Sperrgebiet, das Schattenbackup wird nützlich werden.
-----
Ein geheimes Tunnelsystem führt in das Sperrgebiet, die Wireless-Authentifizierung ist schlecht konfiguriert und wir dringen ohne Probleme ein. Ich habe meine Rolle als Programmierer großteils aufgegeben und versuche die beiden Runner stattdessen durch unsinniges Verhalten von einer tieferen Analyse meiner Person abzuhalten.
-----
Ein Schusswechsel, ich bin noch nicht sicher ob es sich um eine Sicherheitskraft oder einen paranoiden Waldbewohner handelt. Toshie erledigt ihn mit erstaunlichem Geschick mit Gelmunition. Professionell dosierte Gewalt, ich beginne die beiden zu mögen.
In seiner Wohnung finden wir antike hardcopys von Büchern, Lisa wird mir um den Hals fallen.
-----
Die Unfreundlichkeit scheint zum Jobbeschreibung zu gehören, ich hab mich den "Technikern" als neuer Anwärter vorgestellt um ein paar Infos zu bekommen. Es werden Fässerweise Chemieabfälle in die Natur gekippt um Entsorgungskosten zu sparen. Als ich wieder gehen wollte setzte sich dann ihre Faulheit durch und sie bestanden darauf dass ich weiterarbeite. Die Runner setzten auf Gewalt und es gab wieder eine Schiesserei, weshalb ich derzeit unter dem Einfluss starker Schmerzmittel stehe.
-----
>?append Der Trid-Zusammenschnitt der Geschehnisse und Nahaufnamen der Giftmüllentsorgung brachten mir einen Platz in den Abendnachrichten. Ich kassierte mehrere Belohnungen von Naturorganisationen, während fähige Ärzte meine Fleischwunden stopften. In den Schatten hätten die Daten sicherlich auch interessenten gefunden, aber mir ist es wohler wenn die Fässer fachgerecht entsorgt werden.Ich habe die beiden Runner beteiligt, auch wenn unsicher ist ob ich noch einmal mit ihnen arbeiten kann, je nach Fluss der Daten muss ich Arthur Sterben lassen bevor die AG mir zu nahe rückt._

Appending changes
encrypting file ... ... ... !
changing metadata ... content hidden!
terminating connection to remote node




« Letzte Änderung: Donnerstag, 27. Januar 2011; 13:27:31 Nachmittag von Das Kibby »
Gespeichert
I can feel the Earth moving! ... it's moving too fast, Raj slow it down!
 

Seite erstellt in 0.017 Sekunden mit 23 Abfragen.